Klostergemeinschaft

MoencheLink leben im KlosterDER WEG INS KLOSTER linkLink zu gast seinLink Geschichte

OBLATEN link

 
 
 
 
 
 „Porta patens esto, nulli claudatur honesto!“

„Dies Tor soll jedem offen stehn,
der ehrbar will durch selbes gehen!“

Dieser Gruß auf dem Eingangstor unseres Stiftes ist Ausdruck unserer benediktinischen Gastfreundschaft. Seit der Gründung durch Bayernherzog Tassilo III. im Jahr 777 ist unser Kloster Begegnungsstätte vieler Menschen. Kremsmünster ist ein Kloster mit 49 Mönchen, die in unseren Pfarren, in unserer Schule, in unseren Wirtschaftsbetrieben oder in anderen seelsorglichen Feldern wirken.

Brückentor Kremsmünster – 1212011.04.02_16.46.10_(800_x_600)Lernen sie unser Kloster als geistliches Zentrum kennen! Das Stift Kremsmünster ist auch eine pädagogische Institution, eine Forschungsstätte, ein Wirtschaftskörper, ein Museum und beliebtes Ausflugsziel. Durch die Barockbauten des 17. und 18. Jahrhunderts zählt Kremsmünster zu den größten und bedeutendsten Klosteranlagen Österreichs.

Wir verstehen uns als Gebets- und Lebensgemeinschaft, die nicht allein für sich selbst lebt, sondern auch eine Verantwortung für die Menschen in unserer Region hat.
Unser Seelsorgsdienst will zum Glauben ermutigen, die Gemeinschaft der Kirche konkret erfahren lassen und den einzelnen Menschen in Lebensfragen und an Lebenswenden begleiten.
Wir möchten allen Besuchern unser Stift als lebendigen Ort  mit langer Tradition vorstellen. Seit 1200 Jahren ist Kremsmünster ein Ort, der geprägt ist von der benediktinischen Spiritualität des Betens, Arbeitens und der geistigen Auseinandersetzung – nach dem Motto ora – labora – lege.

Ihr
Abt Ambros Ebhart

header essen