Der Tassilokelch in neuem Licht

Nach einem fünfjährigen wissenschaftlichen Forschungsprojekt erschien nun das Buch „Der Tassilo-Liutpirc-Kelch im Stift Kremsmünster“. Die Buchpräsentation fand am Dienstag, 24. September im Kaisersaal statt.

 

Bei der Buchpräsentation sprachen:

Abt Ambros Ebhart
P. Altman Pötsch, Kustos der Kunstsammlungen und Kirchenrektor
Prof. Dr. Egon Wamers, Herausgeber und Leiter der Forschungsprojektes (Frankfurt/Main)
Dr. Albrecht Weiland, Verlagsleiter Schnell & Steiner (Regensburg)

Mit musikalischer Umrahmung und Agape nach der Präsentation.

Einladung zur Buchpräsentation PDF

Das Stift Kremsmünster beherbergt eines der kostbarsten liturgischen Gefäße des frühen Mittelalters: einen überreich verzierten und prunkvoll beschrifteten Abendmahlskelch. Laut Inschrift auf seinem Fuß wurde er vom Baiernherzog Tassilo III. und seiner Gemahlin, der Langobardenprinzessin Liutpirc, gestiftet. Obwohl seit Jahrhunderten vieldiskutiert, waren bislang Herkunft, Funktion, Bildschmuck und Bedetung umstritten.

Viele dieser offenen Fragen konnten durch ein fünfjähriges Forschungsprojekt des Archäologischen Museums Frankfurt, des Stiftes Kremsmünster und des Römisch-Germanischen Zentralmuseums in Mainz, bei dem der Kelch umfassend archäometrisch, historisch, kunsthistorisch und theologisch untersucht wurde, geklärt werden. Die Ergebnisse können jetzt in einer 496 Seiten starken, reich bebilderten Publikation vorgelegt werden, an der 20 international renommierte Wissenschaftler verschiedener Disziplinen aus vier Ländern mitwirkten. Damit liegt ein völlig neues, für die kommenden Jahrzehnte gültiges Fundament für die kunst- und kulturhistorischen sowie landesgeschichtlichen Deutungen und Einordnungen des Kelches vor.

Egon Wamers (Hg.)
Der Tassilo-Liutpirc-Kelch im Stift Kremsmünster
Geschichte – Archäologie – Kunst

mit Beiträgen von:
Matthias Becher, Anja Cramer, Rüdiger Fuchs, Reinhard Gratz, Susanne Greiff, Martina Hartmann, Sonngard Hartmann, Wilfried Hartmann, Guido Heinz, Elisabeth Krebs, Stephan Patscher, Alexandra Pesch, P. Altman Pötsch, Renate Prochno-Schinkel, Katrin Roth-Rubi, Michael Ryan, Anton Scharer, Florian Ströbele, Egon Wamers, Herwig Wolfram

Schriften des Archäologischen Museums Frankfurt, 32
Schnell & Steiner Verlag, Regensburg 2019
496 Seiten, ISBN 978-3-7954-3187-7, € 51,40