Großes Holzfass angekommen

Abt Ambros freut sich mit Kellermeister P. Siegfried und dem Team der Weinkellerei über das neue Holzfass mit einem Volumen von 1500 l für den Ausbau der Rotweine aus Deutschkreutz.

weinkellerei_barrique5Der für Rotwein wunderbare Jahrgang 2018 einerseits und andererseits der Wille, uns in die Weinbereitung verstärkt einzubringen, haben uns dazu bewogen, den Barriqueausbau aus Deutschkreutz zurückzuholen und in ein großes Holzfass zu investieren. Dieses wurde am Montag, 3. Juni 2019, vom Fassbinder Polansky aus Hohenruppersdorf geliefert und am Mittwoch, 5. Juni 2019 mit einem großartigen Rotwein (Blaufränkisch, Merlot, Cabernet Sauvignon) gefüllt, der ca. ein Jahr lang darin reifen wird. Bei der Füllung beehrte uns auch Abt Ambros mit seinem Besuch. Wir haben den Wein natürlich bereits im Vorfeld verkostet.

Ich danke der Familie Strehn, die uns den Barriqueausbau bisher gemacht hat. Andreas ist gemeinsam mit seinen Geschwistern Patrick und Pia für den Großteil unserer Lagen in Deutschkreutz zuständig, eine Verantwortung, die sie gewissenhaft und charismatisch wahrnehmen. Heuer werden sie erstmals Wein aus biologischem Anbau produzieren. Die letzten drei Jahre waren Weine aus den „Übergangsjahren“ biologisch bewirtschaftet, konnten aber noch nicht als „Wein aus biologischem Anbau“ bezeichnet werden.

Es wurde auch ein zweites Holzfass geliefert – ein 500-Liter-Fass aus französischer Eiche mit wenig Toastung. Es sieht in etwa aus wie ein Barrique in der Magnum-Ausführung. Darin werden wir Erfahrung sammeln im Reifen von Weinen abseits von Barriques. Als Barrique bezeichnet man kleinere Holzfässer (meist ca. 225 Liter).

Auf eine gute Wein-Zukunft freut sich
Kellermeister P. Siegfried mit seinen Mitarbeitern.