Auftakt in der Stiftsgärtnerei

Das Frühlingsfest Samstag, 27. April lässt viel Platz für Frühlingsgefühle: Mit einem Tag der offenen Tür in der Stiftsgärtnerei und einem bunten Programm rund um das Feigenhaus laden die Stiftsgärten zum Flanieren, Gustieren und Genießen ein.

„Wir wollen an diesem Tag zeigen, wie schön unsere Gärten sind und wie wertvoll das Gemüse ist, das bei uns wächst“, so Frater Philipp, der mit seinem Gärtnerei Team für das bunte Sortiment in den Stiftsgärten sorgt. „Bei uns wachsen über 60 verschiedene Gemüsesorten und bei allem, was wir produzieren, arbeiten wir Hand in Hand mit der Natur“, so der begeisterte Gärtner. Dass hier Respekt der Schöpfung gegenüber und ein bewusster Umgang mit natürlichen Ressourcen herrscht, erklärt sich von selbst.
Bildbeschreibung: vlnr. Riccarda Rauscher, Barbara Fürli, Frater Philipp, Jana Spatzier, Irina Adler

Gemüse regional und saisonal
„Alle unsere Gemüsesorten werden ökologisch nachhaltig produziert“, so Ricarda Rauscher, die für den Gemüseanbau zuständig ist. Wenn sie von ihrem Gemüse spricht, kommt sie regelrecht ins Schwärmen. „Frischer geht es nicht! Wir ernten täglich in unseren Beeten und Glashäusern und nur wenige Minuten später landen Salat & Co. im Verkaufsraum der Stiftsgärtnerei“. Die Schlagwörter „regional“, „saisonal“ und „naturnah“ werden in der Stiftsgärtnerei mit Überzeugung gelebt. Zudem wird das Gemüse unverpackt angeboten. „Bei uns einzukaufen soll sich für unsere Kunden anfühlen, als ob sie im eigenen Garten Gemüse ernten würden“, sagt Ricarda Rauscher, die alle Kunden einlädt, den Einkauf mit einem Spaziergang durch die schönen Stiftsgärten zu kombinieren.

Fest für alle Sinne
Die Gemüsegärten, die fünf Kostbaren Gärten, der Sternwartegarten, der Obstgarten – sie alle wurden für die OÖ Landesgartenschau 2017 neu gestaltet und bilden nun den Rahmen für das kommende Frühlingsfest unter dem Motto „Auftakt“. Von 9 bis 18 Uhr stehen am 27. April wechselnde Veranstaltungen auf dem Programm: In der Gartenküche im Glashaus wird wieder gekocht, Schönes und Nützliches ist im Feigenhaus zu finden, auf dem Festplatz wird musiziert, im Heurigen wird aufgetischt und Groß und Klein kann bei einer Sternwarte- oder Gartenführung oder bei einer Märchenerzählung dabei sein. Es spielt und singt der MP3 Chor, die Böhmanie sowie die Kindervolkstanzgruppe. Auch ein spirituelles Angebot steht den Besuchern zur Auswahl z.B. eine Meditation in der Wachsenden Kirche.

Frühlingsfest am Samstag, den 27. April, von 9 bis 18 Uhr
Um 13.00 Uhr begrüßen Abt Ambros Ebhart und Bürgermeister Gerhard Obernberger die Besucher der Stiftsgärten.
Weitere Programmpunkte sind dem Flyer zu entnehmen.
Flyer Frühlingsfest 2019