Tartuffe, der Hochstapler

IMPROGRAMM, die Bühnenspielgruppe des Stiftsgymnasiums, bringt heuer eine bearbeitete Komödie von Molière zur Aufführung. Premiere ist am Freitag, den 29. März, um 19.30 Uhr im Theatersaal.

Ein Wolf im Schafspelz
Kennen wir sie nicht alle, die Besserwisser, die Bluffer, die Angeber und Hochstapler, die uns immer wieder vormachen, dass sie besser, klüger, gebildeter und schöner sind als wir? Und das Schlimme daran ist, dass sie auch noch selbst tatsächlich daran glauben.
Mit solch einem Zeitgenossen haben wir es bei Dr.Dr. Tartuffe zu tun. Das Theaterstück, das IMPROGRAMM heuer zur Aufführung bringen wird, ist eine Bearbeitung von Molières Komödie „Tartuffe oder der Heuchler“, mit der sich Molière so sehr gegen den Hof Ludwigs XIV. auflehnte, dass das Stück in seiner ursprünglichen Version der Zensur zum Opfer fiel. Erst die dritte Version wurde 1669 in Paris uraufgeführt.

Die Bearbeitung, die IMPROGRAMM am 29. März im Theatersaal Kremsmünster spielen wird, handelt etwa um das Jahr 2000 in einer deutschen Kleinstadt. Die Hauptfigur ist Karl Obermann, ein mittelständischer Verleger, der mit seiner zweiten Frau, seinen beiden erwachsenen Kindern, seiner Mutter, seiner Schwester und seinem Schwager in einem großen Haus mit angeschlossenem Verlag wohnt. Er hofft, mit Hilfe des berühmten Dr.Dr. Tartuffe, der pseudowissenschaftliche und philosophisch angehauchte Bücher für den Mainstream schreibt, als Verleger den großen Durchbruch zu schaffen. Zu spät erkennt Obermann, wie sehr er sich in dem von ihm hochverehrten Tartuffe getäuscht hat. Nun ist guter Rat teuer. Obermanns Welt stürzt ein. Wer kann jetzt noch helfen?…

Aber überzeugen Sie sich selbst! Wir laden Sie herzlich ein, unsere Theaterproduktion zu besuchen und freuen uns schon auf Ihr Kommen!
Elisabeth Riedl

Aufführungen:
Freitag, 29. März 2019 – Premiere
Samstag, 30. März 2019
Freitag, 5. April 2019
Samstag, 6. April 2019
Wann: 19.30 Uhr
Wo: Theatersaal des Stiftes Kremsmünster
Eintritt frei! Freiwillige Spenden erbeten!