Gott möchte unter uns ankommen – sind wir bereit?

Ein Impuls von Frater Jakobus zum ersten Adventssonntag.

Das Wort Advent kommt vom lateinischen adventus und bedeutet Ankunft. Aber wer oder was soll eigentlich ankommen? Richtigerweise müsste es heißen: adventus Domini – Ankunft des Herrn.

Mit dem Advent beginnt ein neues Kirchenjahr. Ist man nicht gerade zum Jahreswechsel immer motiviert, sich neue Vorsätze zu machen? Wie könnten diese Vorsätze für Christen in der Vorbereitung auf die Ankunft des Herrn aussehen? Reicht es aus, wenn ich mir vornehme, ein besserer Mensch zu werden, um dann nach kurzer Zeit weiterzumachen wie bisher?

Zu Weihnachten geben wir uns gegenseitig Geschenke. Sollte nicht Jesus beschenkt werden? Wir feiern seinen Geburtstag. Doch was können wir ihm geben, ihm der schon alles hat und dem alles gehört? In der zweiten Lesung vom ersten Adventssonntag aus dem ersten Brief des Apostels Paulus an die Thessalonicher heißt es: „Ihr habt von uns gelernt, wie ihr leben müsst, um Gott zu gefallen und ihr lebt auch so; werdet darin doch vollkommener.“  Wenn wir also das umsetzen, was wir wissen und was wir in den Lesungen und im Evangelium hören, wäre das nicht ein schönes Geschenk an Jesus Christus?

Leider gelingt es uns nicht immer das in die Tat umzusetzen, was sich Jesus wünscht. Wenn wir aber auf ihn vertrauen und ihn bitten, so zeigt er uns den rechten Weg. Im Schlussgebet des Sonntages heißt es: “Zeige uns den rechten Weg durch diese vergängliche Welt und lenke unseren Blick auf das Unvergängliche, damit wir in allem dein Reich suchen.” Gott allein kann uns auf den rechten Weg führen, wir müssen ihn einfach nur darum bitten.

Gott bietet uns seine Freundschaft an. Er will unser Freund sein durch Jesus Christus. Doch ist diese Beziehung einseitig? Haben wir auch ihn zum Freund oder brauchen wir ihn nur dann, wenn es uns schlecht geht? Reden wir doch einfach mit ihm im persönlichen Gebet. Wir sprechen täglich mit so vielen Leuten. Können wir uns da nicht einfach auch Zeit nehmen für ihn, dessen Ankunft wir im Advent erwarten?