Weinsegnung

Die Verkostung der Jungweine bei der traditionellen Weinsegnung bot einen Vorgeschmack auf den heurigen Jahrgang der Stiftsweine. Ein Bericht von Kellermeister P. Siegfried.

Am 11. November, dem Tag des Heiligen Martin, fand die heurige Weinsegnung statt. Unter den Gästen waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Weinkellerei und des Rentamts, einige gute Freunde, Liebhaber von gutem Wein und auch gute Kunden. So beehrte uns z.B. das Wirte-Ehepaar vom Rohrer Kirchenwirt – sie zählen schon lange zu unseren treuen Kunden.

Wie üblich nahm Abt Ambros die Segnung im Weinkeller vor. Nach der Segnung präsentierte P. Siegfried den Novitius 2018, der bei allen Gästen großen Anklang fand. Unser Pächter Leopold Müller, der alle unsere Weingärten südlich der Donau in Mautern und Furth in Pacht hat, meinte auch, dass angesichts der heurigen Witterung der Dank an Gott keine leeren Worte sind. Natürlich muss auch betont werden, dass das Weingut Müller mit seiner Erfahrung und dem Einsatz modernster Technik in Weingarten und Keller das Ihrige dazu beigetragen haben. Die Gäste lobten besonders die ausgesprochene Fruchtigkeit dieses Weines, die perfekte Abstimmung von Restzucker, die angenehme Säure und das Trinkvergnügen.

Als zweiten Wein konnten wir heuer eine Fassprobe eines Lagenrieslings verkosten, die Leopold Müller frisch von der Hefe weg mitgenommen hatte. Die heurige frühe Lese machte ein Verkosten eines solchen Weines möglich: Glasklare Frucht und eine Kraft am Gaumen lassen einen wundervollen Lagenriesling erwarten. Wir konnten den Weingarten in der Mauterner Silberbichl im Jahr 2012 zukaufen. In dem Jahr wurde er neu mit Riesling ausgepflanzt.

Als dritter Wein wurde ein Blaufränkisch Rosé geboten, ein herrlich frischer würzig-fruchtiger und leichter Wein. Er stammt aus Deutschkreutz aus dem Keller des Weingutes Strehn, die den Großteil unserer Weingärten dort in Bewirtschaftung haben.

Anschließend waren alle Gäste in die Stiftsschank geladen. Eine perfekt zubereitete Kremsmünsterer Bio-Ente (https://bio-ente.at/) der „Eiermacher“ (Danke für die Spende) sorgte für einen perfekten Abschluss des Abends.

 

Jungweinsegnung_Benediktinerstift Kremsmünster_11112018

vl: Winzer Leopold Müller, Greiner-Chef Axel Kühner, Abt Ambros Ebhart, Mario Haidlmair und Kellermeister P. Siegfried Eder. Foto: Schnabl PR