Unser Betriebsausflug

Mit Passau und Pullman City bot unser Mitarbeiterausflug ein abwechslungsreiches Programm von Kultur, Unterhaltung und Meditation. Hier ein kurzer Bericht mit Fotos.

In Begleitung von Abt Ambros, Prior P. Maximilian und P. Robert nutzten 57 Mitarbeiter die Gelegenheit zum Ausklang des Sommers einen gemeinsamen Ausflugstag zu genießen. Unser Tag begann am Vormittag mit der Andacht im Passauer Dom, wo die größte Kirchenorgel der Welt steht (leider konnten wir sie nicht hören). Bei der anschließenden Dom- und Stadtführung erfuhren wir sehr viel Interessantes über die geschichtliche Verbindung von Passau zu Österreich und im Besonderen zu Kremsmünster.

Nach dem Mittagessen gelangten wir nach einer halbstündigen Busfahrt zur Westernstadt Pullman City im Bayerischen Wald. Bei Kaffee und Kuchen sahen wir dort ein Showprogramm, bei dem im Zeitraffer die Geschichte Nordamerikas vorgeführt wurde. Besonders beeindruckend waren die Büffel- und Rinderherden, die an uns vorbeizogen. Anschließend hörten wir die Erzählungen des Indianers „Hunting Wolf“, der aus einem Indianerreservat in Kanada stammt. Wir erfuhren viel über die Spiritualität der Indianer, über das Leben im Hier und Jetzt und über Geist und Seele. Viele waren sehr gerührt und betroffen von seinen Erzählungen, die er mit einem meditativen Flötenspiel zu einem schönen Abschluss brachte.

Der Ausflugstag klang traditionell beim Abendessen in der Stiftsschank aus.

Das vielfältige Programm hielt für jeden etwas bereit und wir konnten schöne Eindrücke mit nach Hause nehmen. Wir danken Abt Ambros für die Einladung zu diesem schönen abwechslungsreichen Tag.