Jugendbischöfe kommentieren „Oremus“

Unser benediktinisches Jugendbrevier, das mittlerweile in der Druckerei ist und am 7. Oktober im Stift Kremsmünster vorgestellt wird, haben die Jugendbischöfe des deutschen Sprachraums vorab eingesehen und kommentiert. Hier ihre Gedanken zu „Oremus“.

„Ich habe den Treffpunkt Benedikt in Kremsmünster als lebendiges Netzwerk junger Leute um ein Kloster herum kennengelernt. Großartig, dass der benediktinische Geist nun auch durch dieses Jugendbrevier erfahrbar ist! Das Leben der Mönche kann junge Leute anstecken, sodass sie selbst zu betenden Menschen werden. Das habe ich selbst in meiner Jugend mit dem damaligen Jugendbrevier aus Kremsmünster erlebt; ich halte dieses Exemplar bis heute in Ehren. Dass bei Oremus nun neben dem benediktinischen EOS-Verlag auch die Katholischen Bibelwerke von Linz und Stuttgart eingestiegen sind und an der Verbreitung mitwirken, ist für mich ein deutliches Zeichen: Lebendiges und wahrhaftiges Gebet ist für alle Generationen eine Ursehnsucht des Menschen.“

+ Stephan Turnovszky, Jugendbischof von Österreich

 

 

„Gebet ist lebendige Gottesbeziehung! Ich freue mich deshalb sehr über dieses Jugendbrevier! Die ansprechende Aufmachung und Zusammenstellung hilft, es gern in die Hand zu nehmen – um dann nach und nach den Schatz des Stundengebets zu entdecken; allein und in Gemeinschaft. Ich wünsche dem Buch, dass es viele junge Menschen erreicht und für sie eine echte Hilfe ist, ihre Beziehung zum lebendigen Gott zu vertiefen.“

+ Stefan Oster, Jugendbischof von Deutschland

 

 

 

Wir können nicht alle Mönche werden, aber wir können von ihnen lernen, wie man mit der Heiligen Schrift betet. Das benediktinische Jugendbrevier ist da! Hier hast du einen Guide, der dich Schritt für Schritt führt beim Downloading der Gaben Gottes: Weisheit, Einsicht, Verstand, Stärke, Rat, Gottesfurcht und Frömmigkeit. Die Apps (Anwendungen) dazu findest du in diesem Gebetsbuch. Logge dich ein! Entdecke die virtuelle Welt des Gebetes! Du wirst das Reich Gottes sehen!“

+ Marian Eleganti, Jugendbischof der Schweiz

Weitere Beiträge über das Jugendbrevier:  hier