Sonderausstellung zur Landesgartenschau

„Paradiesgarten zum Gartenparadies. Zur Spiritualität des Gartens“. Eine Reise durch die Geschichte der Europäischen Gartenkultur in den Ausstellungsräumen (Kaisersaaltrakt), zusammengestellt von P. Daniel.

Die Ausstellung geht den spirituellen Hintergründen des Gartens nach und damit der Sehnsucht des Menschen nach Geborgenheit und Frieden. Die mythischen Anfänge des Paradiesgartens finden in den vielfältigen Gärten der Menschen ihren Widerhall. Vier Räume gliedern die Ausstellung: Der erste Raum ist dem biblischen Paradiesgarten gewidmet, der zweite führt in die Wüste, zum Entstehungsort der Idee des Gartens. Im dritten Raum wird gezeigt, wie die Klöster mit der „Idee Garten“ umgehen – dem himmlischen Paradies wird im Garten und besonders im Kreuzgang irdische Gestaltung verliehen. Der vierte Raum ist dem Barock gewidmet und den alten Gartenanlagen von Kremsmünster.

Ausstellung „Vom Paradiesgarten zum Gartenparadies“
21. April bis 15. Oktober – täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise:
EUR 2,50/Person mit LGS-Eintrittskarte oder Museumskarte
EUR 2,00/Person mit LGS-Dauerkarte
EUR 5,00/Person ohne LGS- oder Museumseintritt
Kinder: bis 10 Jahre freier Eintritt, 11 bis 15 Jahre EUR 1,00

Buchtipp:
Das gleichnamige Buch von P. Daniel Sihorsch zur Ausstellung ist im Klosterladen zum Preis von EUR 12,90 erhältlich.