Gesunde Klosterküche

Das Land OÖ verleiht unserer Küche die Auszeichnung „Gesunde Küche“. Wir freuen uns mit dem Küchenteam für diese Anerkennung.

Wer sich regelmäßig von unserer Küche verköstigen lässt, weiß dies meist sehr zu schätzen. Von vielen Seiten hört man großes Lob. Umso erfreulicher ist es, dass das Land OÖ unserer Küche den Titel „Gesunde Küche“ bestätigt hat. Die Betreuerin des Projektes „Gesunde Küche“ stellte uns ein sehr positives Zeugnis aus und bringt in ihrer Zusammenfassung der Gesamtbewertung sehr schön zum Ausdruck, was unsere gute und gesunde Küche ausmacht:

„Der Jahreskontakt war sehr positiv und es hat mich gefreut Frau Abel und ihr bemühtes Küchenteam kennen zu lernen. Ich bin sehr beeindruckt, wie viel in der Hofküche Kremsmünster selbst zubereitet und regional angekauft wird. Frau Abel hat ihre Mitarbeiter sehr gut geschult, sodass sie sich auch auf ihr Team verlassen kann. Zusätzlich werden häufig Reste wiederverwertet, was sehr vorbildlich in einer Großküche ist. Die Küche hat zu Recht die Auszeichnung „Gesunde Küche“ verdient.“

Unter der Leitung von Frau Erika Abel kocht das Küchenteam an Wochentagen zu Mittag für 25 Patres, 20-25 Mitarbeiter/innen und Professoren/innen, 180 Schüler/innen und 20-25 Kindergartenkinder und versorgt somit durchschnittlich 250 Personen pro Tag.

Hier ein Rezepttipp von Erika Abel aus unserer „Gesunden Küche“:

Pastinaken-Kokos Suppe

Zutaten:
200 gr. Pastinaken,
50 gr. Kartoffeln, 40 gr. Lauch (die weißen Teile), 50 gr. Kokosflocken, 1 l Gemüsesuppe, 1 EL Walnussöl, Salz und Muskatnuss

Zubereitung:
Das Gemüse in walnussgroße Würfel schneiden. Bei mittlerer Hitze anschwitzen bis es angenehm duftet. Die Kokosflocken dazugeben und so lange mitrösten, bis sie leicht braun sind. Mit der Suppe aufgießen und so lange kochen, bis das Gemüse weich ist. Das Walnussöl dazugeben und alles fein sämig mixen. Für die Hüften würde ein Schuss Schlagobers alles noch molliger machen! J Nach Belieben nachwürzen und etwas gemahlene Muskatnuss dazu geben. (Die Kokosflocken lösen sich beim Mixen nicht auf, wenn das stört, kann man die Suppe durch ein Sieb gießen.)
Gesegnete Mahlzeit wünscht Erika und ihr Team!