Jugendfestival am 11.-13. November im Stift Kremsmünster

Bereits zum neunten Mal findet von 11.-13. November 2016 das Christkönig-Jugendfestival statt, diesmal wieder im Stift Kremsmünster. Es steht unter dem Thema „Die Freude am Herrn ist eure Stärke“ (Nehemia 8,10). Hunderte Jugendliche und junge Erwachsene werden erwartet, die in einer guten Atmosphäre gemeinsam feiern, beten und Gott näher kennenlernen möchten.

Am Festivalwochenende wird ein vielfältiges Programm geboten: Lobpreis und Gebet in der Stiftskirche; Vorträge und Workshops zu unterschiedlichen Themen, die junge Leute beschäftigen; ein Worship-Abend mit dem Gebet für die Menschen und deren Anliegen in Oberösterreich. Die jungen Festivalbesucher erwartet auch ein chill-out-Bereich mit DJ und Cocktails in den alten Klostergemäuern. Die Verköstigung findet im Speisesaal des frisch renovierten Stiftsgymnasiums statt, im Turnsaal und dem Haus Subiaco werden die Jugendlichen und jungen Erwachsenen nächtigen.

Der Linzer Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer wird mit den Jugendlichen am Sonntag, 13. November um 10:30 eine Heilige Messe feiern, Abt Ambros Ebhart am Samstag (12.11.) ebenfalls um 10:30. Am Freitag Abend und Samstag Vormittag hält der Neurowissenschafter und Psychiater DDr. Raphael Bonelli, durch seine Bücher „Perfektionismus“ und „Narzissmus“ ein Bestsellautor, Vorträge zum Thema „Was uns krank macht – was der Seele gut tut.“ Am Samstag Abend wird die 23-Jährige Maria Posch über ihren Glauben erzählen. Pater Dr. Bernhard Eckerstorfer hält am Sonntag Vormittag einen Vortrag zum Thema „Haben Christen nichts zu lachen?“

Die Kosten für das Festivalwochenende belaufen sich inklusive Übernachtung und Verpflegung auf EUR 49,–. Die Onlineanmeldung ist jedoch bereits gesperrt da alle Essen ausverkauft sind. Auch ohne Voranmeldung ist der Besuch einzelner Festivaltage oder der gesamten Veranstaltung ohne Essen selbstverständlich möglich. Mitorganisator Alex Voglauer freut sich schon auf das kommende Jugendfestival: „Die Vorbereitungen sind zwar sehr aufwendig, aber es ist unbeschreiblich schön zu sehen, wie viele junge Leute dieses Festival in ihrer Freizeit planen und damit möglich machen, dass am zweiten Novemberwochenende hunderte junge Leute zu Gott singen, beten und gemeinsam feiern.“

Fotos zu diesem Bericht: Peter Goda; weitere Informationen: http://www.jugendfestival.at/

Diese Diashow benötigt JavaScript.