Stiftskonzerte im Kaisersaal

Die „OÖ Stiftskonzerte“ sind seit mehr als 40 Jahren das Highlight im heimischen Festivalsommer. Bei den fünf Konzerten in unserem Kaisersaal erwartet Sie Bewährtes, Neues, Klassisches, Überraschendes …jedenfalls Hörenswertes.

Wolfgang Amadeus Mozart war ein ständig Reisender, weil ständig Suchender. Er hat oftmals im heutigen Oberösterreich Station gemacht – wie im Stift Lambach –, wenn auch seine „Reise nach Prag“ durch Eduard Mörike wohl die berühmteste geworden ist. Mozarts Geschenke in Form von weit über 600 („köchelverzeichneten“) Werken aus seinem Leben zwischen 1756 und 1791 sind die besten Zeugnisse seines unglaublichen Horizonts. Die OÖ. Stiftskonzerte denken in diesem Jahr, das an Mozarts 260. Geburtstag und 225. Sterbetag erinnert, ganz besonders an das musikalische Wunder.

  • Freitag, 24. Juni 2016, 20.00 Uhr – Rising Stars. Junge Kammermusik
    Die 20-jährige Geigerin und Wahl New Yorkerin Mariella Haubs präsentiert mit Publikumsliebling Magda Amara am Klavier und dem Hornisten Michael Stückler junge Kammermusik mit Werken von:
    Ludwig van Beethoven – „Kreutzer Sonate“, Sonate für Violine und Klavier A-Dur op. 47
    Fritz Kreisler – Caprice Viennois für Violine und Klavier
    Henryk Wieniawsk – Scherzo Tarantella g-Moll op. 16
    Johannes Brahms – Trio für Horn, Violine und Klavier Es-Dur op. 40
    19.00 Uhr – Einführungsvortrag von Mag. Nadja Kayali im Apostelzimmer
  • Freitag, 1. Juli 2016, 20.00 Uhr – Das Lied. Matthias Goerne
    Der gefragte deutsche Bariton Matthias Goerne präsentiert mit seinem Klavierpartner Rico Gulda den Liederzyklus „Die schöne Müllerin“ von Franz Schubert, Liederzyklus für Singstimme und Klavier D 795
    19.00 Uhr – Einführungsvortrag von Prof. Dr. Walter Dobner im Apostelzimmer
  • Samstag, 9. Juli 2016, 20.00 Uhr – Klavierrecital. Christian Blackshaw
    Für sein Debüt in Österreich hat sich der britische Pianist „Mozart pur“ ausgesucht und spielt seinen Mozart-Sonaten-Zyklus, der im Vorjahr von der New York Times zur „besten klassischen Aufnahme“ auserkoren wurde:
    Sonate in C-Dur KV 309
    Sonate in B-Dur KV 570
    Sonate in F-Dur KV 280
    Fantasie in c-Moll KV 475
    Sonata in c-Moll KV 457
  • Samstag, 16. Juli 2016, 20.00 Uhr – Cuarteto Casals & Friends
    Cuarteto Casals: Vera Martínez Mehner (Erste Violine), Abel Tomàs Realp (Zweite Violine), Jonathan Brown (Viola), Aranu Tomàs Realp (Cello) & Friends: Alois Posch (Kontrabass), Maximiliano Martin (Klarinette), Sybille Mahni (Horn), David Tomàs Realp (Fagott)
    Wolfgang Amadeus Mozart – Streichquartett Nr. 14 G-Dur KV 387
    Franz Schubert – Oktett für Klarinette, Horn, Fagott und Streicher F-Dur D 803
  • Freitag, 22. Juli 2016, 20.00 Uhr – Österreichisch-Ungarische Haydn-Philharmonie
    Alexander Lonquich (Klavier und Dirigent)
    Franz Schubert – Sinfonie Nr. 5 B-Dur D 485
    Wolfgang Amadeus Mozart – Konzert für Klavier und Orchester F-Dur KV 459
    Joseph Haydn – Sinfonie Nr. 83 in g-Moll „La Poule“
    19.00 Uhr – Künstlergespräch mit Rico Gulda und Alexander Lonquich im Apostelzimmer

Kartenverkauf und weitere Informationen:
http://www.stiftskonzerte.at | bestellung@stiftskonzerte.at | 0732/776127 (Mo-Fr 9-12 Uhr) | Kartenbüro Linz, Domgasse 12 (Mo-Fr 9-12 Uhr) | eine Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Konzertkassa.