Segnung des neuen Turnsaales

Am Freitag, 22. Jänner 2016, 14.00 Uhr fand die Segnung unseres neuen Turnsaals statt. Ein wahres Schmuckstück, über das sich die gesamte Schulgemeinschaft sehr freut, konnte nun offiziell seiner Bestimmung übergeben werden.

Ab 12.30 Uhr hatten Eltern und Gäste die Möglichkeit, den Saal und den imposanten unterirdischen Verbindungsgang vom Gymnasium in den ehemaligen Konviktsbereich zu besichtigen. Besonderes Interesse riefen die Boulderwand am Beginn des Ganges und die „Faltknickwand“ hervor. Allseits wurden lobende Worte über die ausgezeichneten Lichtverhältnisse im Saal, die farbliche Gestaltung und die geringe Lärmentwicklung gefunden.
Musikalisch wurde die Feierstunde von unserem neuen Bläserensemble, den „S’cool tones“ (Leitung: Prof. Alexander Starl), umrahmt. Abt Ambros konnte eine Reihe von Ehrengästen begrüßen, u. a. LR Dr. Michael Strugl (MJ 1981), den Vorsitzenden der Superiorenkonferenz Abtpräses Mag. Christian Haidinger (MJ 1964), Bürgermeister Gerhard Obernberger, unseren Landesschulinspektor HR Mag. Günther Vormayr sowie den Fachinspektor für Bewegung und Sport, HR Mag. Johann Polczer. Dir. Wolfgang Leberbauer dankte dem Schulerhalter und der öffentlichen Hand für die finanziellen Mittel und kam auch auf die Unterstützung der Anliegen des Sports durch das Stift zu sprechen, die eine jahrhundertelange Tradition hat. Architekt Dr. Helmut Poppe legte den Zuhörern seine Gestaltungsideen dar. LSI Günther Vormayr wies auf die Bedeutung des Schulsports hin und gratulierte unserer Schule zum goldenen Sportgütesiegel. LR Michael Strugl erinnerte sich an seinen eigenen Sportunterricht im alten Turnsaal und betonte die Bedeutung sportlicher Betätigung für die Gesundheit. Schülerinnen und Schüler aus der 1B, den 3. Klassen, der 4B und der 7. Klasse führten uns ihr Können in verschiedenen Sportarten vor, die 8. Klassen brachten mit einem Tanz Schwung in den Saal.
Höhepunkt war die Segnung des Turnsaals, die Abt Ambros vornahm. Er wurde dabei von P. Franz sowie von Schülerinnen und Schülern unterstützt. Zentrales Thema war die Zweckfreiheit von Sport und Spiel, die ja ganz unmittelbar mit der Würde des Menschseins zusammenhängt. Der Text der Lesung, vorgetragen von Prof. Elisabeth Krenhuber, über die „Frau Weisheit“, die vor Gott spielt und an der er seine Freude hat, erinnert uns alle daran, dass Bildung im gesamten etwas ist, das mit Persönlichkeit, Würde und Freiheit des Menschen zu tun hat. Die Gefahr der bloßen Hinorientierung auf „Brauchbarkeit“ und „Verwertbarkeit“ von Wissen ist gerade in unserer materialistischen Zeit nicht unbeträchtlich.
Nach der Feier gab es noch ein ungezwungenes Beisammensein bei einem Imbiss und Getränken im Catering-Bereich vor dem Kaisersaal. Wir wünschen unseren Schülerinnen und Schülern sowie den Sportlehrkräften viel Freude mit den Möglichkeiten, die der neue Turnsaal bietet!
Text: Dir. Wolfgang Leberbauer / Fotos: Karlheinz Meidinger