Ein neuer Hofrat und ein Oberstudienrat

Ehrungen verdienter Lehrer unseres Gymnasiums

ehrungleberbauerthalerIm Rahmen einer Feierstunde im Steinernen Saal des Landhauses fand am 26. Februar 2014 die Ehrung verdienter Pädagog/inn/en des Landes OÖ statt. Unter den Geehrten befanden sich auch Dir. Mag. Wolfgang Leberbauer und Mag. Klaus Thaler. Unser Direktor wurde mit dem Titel „Hofrat“ und unser Kollege mit dem Titel „Oberstudienrat“ ausgezeichnet. Die Dekrete wurden ihnen von Landesschulratspräsident Fritz Enzenhofer verliehen.

Mag. Wolfgang Leberbauer unterrichtet seit 1982 Latein und Russisch am Stiftsgymnasium Kremsmünster, wo er auch selbst seine Schulzeit verbrachte. Vielen Schüler/inne/n sind die von ihm organisierten Kulturfahrten in die verschiedensten Länder (Russland, Italien, Griechenland, …) unvergessen.
Für das Kollegium setzte er sich viele Jahre als Personalvertreter ein. Seit 2001 tut er dies in einer etwas anderen Form, denn seit damals ist Wolfgang Leberbauer Direktor unserer Schule. Neben den vielen Aufgaben als Direktor bleibt dennoch immer Zeit fürs wöchentliche Singen im Kirchenchor. So manch weitere außerschulische Tätigkeit (Gemeinderat, Kulturverein „Ausserdem“) hat er aber im Laufe der Zeit aufgehört.
Der gebürtige Kärntner Mag. Klaus Thaler unterrichtet – nach so mancher Station an anderen Schulen, darunter auch einige Jahre an einer Schule in Ungarn – seit 1992 am Stiftsgymnasium Kremsmünster die Fächer Geographie und Wirtschaftskunde sowie Bewegung und Sport. Sein Engagement im Unterricht zeigt sich in vielen Projekten (Café Barreiras, …), organisierten Sportturnieren sowie interessanten Exkursionen und Lehrausgängen. Auch neben seiner schulischen Tätigkeit investiert er Zeit und Ideen, zwar nicht mehr als Gemeinderat, jedoch als maßgeblicher Motor im Umweltverein UFO und in der EGEM-Gruppe in Kremsmünster.
Wir freuen uns mit HR Dir. Mag. Wolfgang Leberbauer und mit OStR. Mag. Klaus Thaler sehr über die Auszeichnungen und über die weitere gemeinsame Arbeit!
Elisabeth Krenhuber, Helmut Ölsinger